Testimonials unserer Speaker

Die Abhängigkeiten vom Import im "alten" Energiesystem sind aktuell für alle sichtbar und spürbar. Im neuen Energiesystem auf Basis der Erneuerbaren sollten solche Abhängigkeiten vermieden werden: Daher brauchen wir alternative PV-Produktionen entlang der Wertschöpfungskette außerhalb Chinas, idealerweise in Europa.

Prof. Dr. Andreas Bett, Institutsleiter, Fraunhofer ISE

Die aktuelle Energiekrise setzt den Immobiliensektor unter massiven Druck, weg von fossilen und hin zu erneuerbaren Energien zu kommen. Entscheider*innen suchen nach Strategien, wie sie regulatorische Komplexität und Ressourcenmangel überkommen. Doch es gibt praxiserprobte Wege, die Dekarbonisierung von Gebäuden jetzt entschlossen anzugehen…

Ernesto Garnier, CEO EINHUNDERT Energie GmbH

Gibt es eine Perspektive für eine Renaissance der Photovoltaikfertigung in Europa? - Es wäre verrückt zu glauben, es gäbe sie nicht.

Götz Fischbeck, CEO, Smart Solar Consulting GmbH

Um Erneuerbare Energien effizient nutzen zu können, müssen Flexibilitäts- und Speicherpotenziale umfassend mobilisiert werden. Andernfalls erschweren sinkende Marktwerte die Refinanzierung der Erneuerbaren Energien bis hin zur Kannibalisierung. Die Energiewende wird daher nur mit E-Autos gelingen.

Loic Geipel, Referent Klimaschutzpoilitik, Verband der Automobilindustrie VDA

Den massiven Ausbau der Erneuerbaren Energien haben wir im EEG 2023 endlich beschlossen, jetzt geht es an die Umsetzung. Wir arbeiten daran, die Erneuerbaren mit einem intelligenten Ordnungsrahmen und einem zukunftsorientieren Strommarktdesign zum Fliegen zu bringen. Das schafft klimaneutralen Wohlstand und Energiesouveränität.

Timon Gremmels, Mitglied des Bundestag

Hydrogen will become one important cornerstone to reach our climate goals – but we have to carefully consider the chances and pitfalls. Especially in international trade we will have to develop comprehensive sustainability criteria to ensure environmental, climate and socio-economic feasibility.

Ulrike Hinz, Policy Advisor Climate and Energy, WWF

Das Wasserstoff im Energiesystem der Zukunft eine zentrale Rolle spielen wird, steht außer Frage! Nun gilt es, das komplexe Gerüst an regulativen wie Förder-Maßnahmen auf Landes-, Bundes- und EU-Ebene zu durchblicken und diese miteinander zu harmonisieren, um Wasserstofftechnologien den nötigen Aufwind zu verschaffen!

Elena Hof, Programm- und Teamleiterin Nationales Innovationsprogramm Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NIP), NOW GmbH

Hohe Strompreise, hohe Nachfrage, hohe Preisvolatilität – was wollt Ihr denn noch? Warum gehen bei uns die PV- und Speicherprojekte denn immer noch nicht durch die Decke?

Fabian Huneke, Senior Expert, Energy Brainpool GmbH & Co. KG

Elektrolyseur-Großprojekte an globalen Standorten strategischer Bedeutung

Katharina Immoor, Head of Communications, thyssenkrupp nucera AG & Co. KGaA

Mieterstrom: (K)ein Schlüssel für die Energiewende?

Paul Kästner, Leiter Markt und Produkte, Berliner Stadtwerke EnergiePartner GmbH

Brandenburg auf der Überholspur! – In Tesla-Geschwindigkeit zur Wasserstoffwirtschaft mit dem Wasserstoffmarktplatz und der Kooperationsplattform Brandenburg (h2-bb.de)

Birgit Kaminski, Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH (WFBB), Foto ©WFBB

Aus Sicht des Haushaltes ist das bidirektionale Elektrofahrzeug ein Heimspeicher - mit Strombedarf und eingeschränkter Verfügbarkeit.
Die Vorteile der PV-Eigenverbrauchsoptimierung können so gleichermaßen genutzt werden.
Ist die Nutzung von bidirektionalen Elektrofahrzeugen als Heimspeicher also letztlich wirtschaftlich? Der Spread zwischen Haushaltsstrompreis und PV-Einspeisevergütung ist dabei der wichtigste Einflussfaktor!

Timo Kern, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, FfE München

2022 ist das Jahr, in welchem der Zubau der Erneuerbaren endlich wieder Fahrt aufnehmen muss. Wie wir das unter den schlechten Rahmenbedingungen gestörter Lieferketten und unsicherer Aussichten unter Volldampf und qualitativ hochwertig schaffen können? Hierauf erwarte ich mehr als Fingerzeige beim Forum Neue Energiewelt 2022.

Andreas Kleefisch, Rechtsanwalt, Baumeister Rechtsanwälte Partnerschaft mbB

Für die benötigten Innovationssprünge in der Energiewelt brauchen wir starke und vertrauensvolle Partnerschaften zwischen etablierten Unternehmen und innovativen Start-ups

Felix Krause, Partner, Vireo Ventures

Wasserstoff ist ein Thema von globaler Priorität. Immer mehr Staaten weltweit veröffentlichen nationale Wasserstoffstrategien und vereinbaren zwischenstaatliche Wasserstoffpartnerschaften. Auf dem Weg zu einem globalen Markt für Wasserstoff gibt es aber noch Hindernisse.

Maira Kusch, Büroleiterin, Weltenergierat, Berlin

Unser Wirtschaftssystem ist in einem epochalen Wandel begriffen, der beispiellos in der Menschheitsgeschichte ist. Wir steuern in eine Nahe-Null-Grenzkosten-Gesellschaft, in der Solarstrom in 10 Jahren vom Einfamilienhausdach nur noch 1-2 Cent/kWh kosten wird. Eine Ökonomie des Überflusses löst dann die auf Knappheit gegründete ab. Das gilt es in neue Geschäftsmodelle zu gießen, welche die alten zügig ablösen.

Timo Leukefeld, Unternehmer und Keynote Speaker

Wasserstoff ist der Enabler für die klimaneutrale Transformation – Gerade für das industrielle Herz Europas: Nordrhein-Westfalen.

Ann-Kathrin Lipponer, Ministerium für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen

Energiewende geht nur regional!

Matthias Mett, Mitbegründer und Geschäftsführer, make better GmbH

Prosuming ist der Dreh- und Angelpunkt für die Sektorenkopplung und der Innovationsmotor der Energiewende. Im Kleinanlagensegment entstehen schon in kurzer Zeit ganz neue (Vermarktungs)Möglichkeiten.

Markus Meyer, Leiter Energiepolitik. Enpal GmbH

Wir müssen uns den Anforderungen stellen, dass die Photovoltaik ein fester und entscheidender Bestandteil unser Energie-Infrastruktur ist.

Stefan Müller, Vorstand COO Enerparc AG

Der Markt für Solaranlagen wächst rasant und fordert von den Zulieferern montagefreundliche Komponenten.
Die Qualität von Anlagen zur solaren Energiegewinnung wird u.a. durch die Materialauswahl und die Montageausführung beeinflusst.
Vorgefertigte und leicht zu integrierende Befestigungs- und Durchdringungslösungen für die wasserführenden Ebene eines Daches vermeiden potentielle Schadstellen.
Hierfür bietet die Fa. FLECK ein breites Spektrum für Steil- und Flachdächer an.

Peter Nowack, Senior Produktmanager / Anwendungstechnik, Fleck GmbH

Die massive Dimension und Chancen der Energiewende werden noch gerne unterschätzt- tun wir was um das zu ändern!

Karl-Heinz Remmers, Remmers Solar Holding GmbH, Berlin

Die prognostizierten Potenziale der Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologien für Baden-Württemberg in die profitable und skalierbare Umsetzung bringen, um so eine nachhaltige Wasserstoffwirtschaft in Baden-Württemberg aufzubauen. Das ist eines der Ziele der Plattform H2BW – dem Dach der Wasserstoffaktivitäten im Land

Tabea Ruckh, Referentin Fördermanagement Plattform H2BW, e-mobil BW GmbH

Eine ambitionierte Solarstrategie ist der schnellste Weg zum klimaneutralen Stadtwerk!

Jörn Schaube, Leiter Projektentwicklung, ON Energy GmbH

120 mio. Tonnen CO2-Emissionen fallen durch Immobilien in Deutschland jährlich an. Wenn die Unternehmen hier nichts tun, wird es angesichts eines steigenden CO2-Preises irgendwann richtig teuer.
Die Immobilienbranche fragt sich, wer die Dekarbonisierung bezahlen soll, wie sie effizient über die Bühne geht und wie sie die hohe Komplexität in den Griff bekommt. Ampeers Energy hat auf all diese Fragen eine Antwort.
70 Euro Gewinn für jede eingesparte Tonne CO2 und ein Rückgang der Emissionen um über 90 Prozent. Es gelingt schon heute, Immobilien einfach und aus einer Hand zu dekarbonisieren – und das mit einem profitablen Geschäftsmodell.

Karsten Schmidt, Gründer und CEO, Ampeers Energy GmbH

Über 22 Mio. Wohnungen in kleinen Mehrfamilienhäusern können in Deutschland nicht richtig an der Energiewende partizipieren bzw. diese vorantreiben.
Wir bringen die Eigentümer(-gemeinschaften) in die Lage den selbst erzeugten Strom sinnvoll für alle Verbraucher Haus nutzen zu können.
Die Energiewende muss in der Masse ermöglicht werden! Deshalb Mieterstrom mit StromLux: realisierbar und wirtschaftlich ab 2 Wohneinheiten

Stefan Schneider, Product Owner StromLux, NetzeBW GmbH

Die Branchen-Selbstverpflichtung „Gute Planung von PV-Freilandanlagen“ wurde weiterentwickelt. Mit einem Best-Practice Ansatz soll sichergestellt werden, dass Solarparks einen wirksamen Beitrag leisten, der sowohl die Akzeptanz bei Gemeinden, Landwirten und Bürgern vor Ort stärkt und deren Interessen ernstnimmt, als auch dem Umwelt- und Naturschutz zu Gute kommt.

Bernhard Strohmayer, Bundesverband Neue Energiewirtschaft e.V.

E-Autos als fahrbare Speicher können ein Baustein auf dem Weg zur dezentralen Energieversorgung sein.

Claudia van Laak, Leiterin der Geschäftsstelle, Open District Hub e.V.

Die Nachfrage in der Photovoltaikbranche ist höher denn je.
Jedoch ist durch die Lieferschwierigkeit und den hohen Fachkräftemangel die Nachfrage kaum zu erfüllen, worunter die Qualität der Anlagen oft leidet.
Was kann ein Solarmodulhersteller dagegen tun?

Nico Wegmann, Produktmanager Solar Fabrik GmbH

Das Quartier ist bei Vonovia der Dreh- und Angelpunkt und ein zentraler Baustein unseres Klimapfades. Wir betrachten Quartiere stets ganzheitlich und setzen auf smarte Sektorenkopplung, neue Technologien und innovative Mobilitätslösungen. Die Energiewende kann nur gelingen, wenn wir alle Potentiale in unseren Quartieren heben und die Sektoren zusammen denken!

Alexander Weihe, Bereichsleiter Innovation & Business Building, Vonovia SE

Die Ladesäule als Schnittstelle zwischen Energie- und Verkehrswende

Dr. Stefanie Wolff, Programm Managerin Elektromobilität, NOW GmbH

Das Laden von E-Fahrzeugen bietet Flexibilität. Die Art und Weise der Flexibilitätsnutzung hat einen immensen Einfluss auf Zeitpunkt, Gleichzeitigkeit und Leistungsbedarf von Ladevorgängen und damit auf das Stromnetz. V2G führt primär zu systemdienlichen Effekten im Übertragungsnetz, das Verteilnetz wird gefordert.

Markus Wunsch, Leiter Netzintegration Elektromobilität, Netze BW GmbH